Stefan Prusina in den Medien

Krone vom 28.2.2021

Ziel war es, Blech in Gold zu verwandeln“

Sandra Nemetschke: „Das Theme ‚Mindset‘ ist gerade sehr im Trend und viele Coaches locken damit, dass man alles schaffen kann.“
Stefan Prusina: „Beim Mentaltraining sollte man sich realistische Ziele setzen, die man auch erreichen kann. Ich möchte daran erinnern, dass man noch so gut an sich arbeiten kann, aber es auch immer Chancen braucht, Sportler wie Katharina Liensberger können ihre Berufung leben. Aber gerade derzeit gibt es viele Menschen, denen die Chance genommen wurde, wie Gastronomen, Künstler oder Hoteliers. Ich hoffe, dass sie bald wieder ihre Fähigkeiten leben und den Alchemisten-Weg gehen können – ihre Probleme in Glück zu verwandeln.“

Vorarlberger Nachrichten vom 28.2.2021

„Das ganze Universum“ verhalf Liensberger zu Bronze

„Das ist wirklich Wahnsinn. Dass ich es auch im Riesentorlauf auf das Podest schaffe. Es ist gerade ein sehr schöner Moment“, frohlockte die 23-Jährige. „Ich habe so viel und hart drauf hingearbeitet. Es ist wunderschön, wenn man weiß, die Arbeit zahlt sich aus.“

Ö3 „Frühstück bei mir“ am 28.2.2021

Zu Gast bei Claudia Stöckl

„Vor dem Rennen führt sie Selbstgespräche und klopft sich auf die Brust! Ihren Skiern macht sie Liebeserklärungen und gibt ihnen Namen! Die Mental-Strategien von Katharina Liensberger sind offensichtlich ein großer Teil ihres Erfolges.“

Krone vom 23.2.2021

Die Gründe für Liensbergers mentale Stärke

„… Das Ergebnis: Gold mit einer Sekunde Vorsprung und staunende Trainer
(„die hat Nerven“) im Ziel …“

Vorarlberger Nachrichten vom 24.6.2020

Katharina Liensberger im Interview mit Heimo Kofler über die Saisonvorbereitung

„Stefan Prusina war für mich in der letzten Saison als Mentaltrainer unglaublich wertvoll. Er hat mir geholfen, in jene Richtung zu gehen, in die mich mein Weg führt. Und dafür bin ich Stefan Prusina für all seinen Arbeitsaufwand, die viele Zeit und die großartige Unterstützung in der letzten Saison unglaublich dankbar. Jede einzelne Sitzung war für mich sehr wertvoll, da ich die positive Energie in seiner Arbeit spüren konnte, womit er mich auf meinem Weg ermutigt und unterstützt hat, und mir mit unglaublich viel Zeitaufwand emotional zur Seite gestanden ist. Zusammen mit seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten sind die Ergebnisse in der letzten Saison für mich auch ersichtlich in dir richtige Richtung gegangen. Im Allgemeinen ist Mentaltraining für mich ein ständiger Prozess, der im alltäglichen Leben genauso wie im Spitzensport vorzufinden ist. Dabei geht es vor allem um Achtsamkeit, Wertschätzung, Dankbarkeit und Eigenverantwortung. Zu sich selbst finden und auf sein eigenes Bauchgefühl zu vertrauen, das hat vermutlich auch bei vielen Menschen in Zeiten wie Corona zugetroffen.“

Krone vom 27.3.2020

Mental gestärkt durch die Lebenskrise

„Wie wichtig die persönliche Einstellung für unser Leben ist, wissen Profisportler schon lange. Denn unsere Geisteshaltung entscheidet oft über Sieg oder Niederlage. Auch Skirennläuferin Katharina Liensberger ist aus einer Krise gestärkt hervorgegangen. Unterstützt wurde sie dabei von Mentaltrainer Stefan Prusina.“

Krone vom 13.10.2016

Mut zu sich selbst

Fremdbestimmt und immer abrufbar leben viele Menschen heute vor sich hin. Druck in der Arbeit und die ständige Reizüberflutung machen uns den Alltag schwer. Man weiß nicht genau, was fehlt, aber es macht sich eine gewisse Unzufriedenheit breit, man kommt nicht zur Ruhe und fühlt sich wie getrieben. Kurz: Man darf nicht man selbst sein.